Herzlich willkommen auf der Homepage des Arbeitskreises Schule-wirtschaft Lichtenfels

Hier erfahren Sie alles über unseren Arbeitskreis, unser Programm und unsere Veranstaltungen.


Sind sehr zuversichtlich, dass die erste digitale Ausbildungsmesse in Lichtenfels vom 26. bis 30. April ein Erfolg wird (v. l. n. r.): Christian Förtsch (Vorsitzender Bereich Schule), Hartmut Büchner (Vorsitzender Bereich Wirtschaft), Nikolas Adjan (Geschäftsführer oabat), Dr. Joachim Selzam (Vertreter des Schulleiters der Staatl. Berufsschule Lichtenfels) beim Pressetermin am 12.03.2021

 

Digitale Ausbildungsmesse 26. - 30. April 2021

www.ausbildungsmesse-lichtenfels.de

 

Pressemitteilung 24. Lichtenfelser Ausbildungsmesse

Bereits im vergangenen Jahr musste die Lichtenfelser Ausbildungsmesse aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Be- und Einschränkungen zuerst verschoben und letztlich abgesagt werden. Da sich die Situation nicht wesentlich verbessert hat, sind traditionelle berufsorientierende Maßnahmen wie Ausbildungsmessen derzeit nicht möglich.

 

Jungen Menschen fehlt deshalb die Gelegenheit, Ausbildungsbetriebe und Arbeitgeber im Rahmen von Ausbildungsmessen auf ungezwungene Art und Weise kennenzulernen oder Berufseinblicke über Praktika zu sammeln.

 

Trotz oder gerade wegen Corona: Die 24. Lichtenfelser Ausbildungsmesse findet statt! – Im digitalen Gewand!

 

„Wähle einen Beruf, den Du liebst und Du wirst keinen einzigen Tag Arbeit haben im Leben“, wusste schon Konfuzius. Eine gute Ausbildung ist das Fundament für Erfolg im Berufsleben, aber für jede/n Einzelne/n persönlich auch der Grundstein für die eigene Zufriedenheit. Umso wichtiger ist es, dass wir auch in diesen herausfordernden Zeiten jungen Menschen Orientierung bei der Berufswahl geben. Unsere Region braucht dringend gut ausgebildete Fachkräfte - das gilt im Jahr 2021 mehr denn je. Deswegen freue ich mich umso mehr, dass es für unsere digitale Bildungsregion gelungen ist, die Lichtenfelser Ausbildungsmesse in neuem Format anzubieten: Modern, zielgruppengerecht, orts- und zeitungebunden bringt sie junge Menschen und Ausbildungsbetriebe miteinander in Kontakt. Diese innovative digitale Präsentation eröffnet unseren Jugendlichen ganz neue Perspektiven“, unterstreicht Landrat Christian Meißner die Bedeutung der Lichtenfelser Ausbildungsmesse und wünscht den jungen Besucherinnen und Besuchern viele neue Erkenntnisse sowie viel Erfolg bei der Berufswahl.

 

„Die Lichtenfelser Ausbildungsmesse stellt - auch aufgrund des hohen Bedarfs an qualifizierten Nachwuchskräften - einen unverzichtbaren Bestandteil für unsere Region dar. Dies belegen nicht nur die rege Nachfrage bzw. die hohen Teilnehmerzahlen der vergangenen Jahre“, stellt Hartmut Büchner, Vorsitzender für den Bereich Wirtschaft fest.

 

Unter dem Motto „Ausbildung sichert Zukunft“ bieten die Staatliche Berufsschule Lichtenfels und der Arbeitskreis Schulewirtschaft Lichtenfels vom 26. bis 30. April 2021 ein digitales Messekonzept an und leisten so einen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit der Region.

 

Dabei arbeiten die Verantwortlichen eng mit dem Startup-Unternehmen oabat zusammen. Das Start-Up-Unternehmen verfügt bereits über weitreichende Erfahrung bei der Durchführung digitaler Ausbildungsmessen. Die letzte Ausbildungsmesse wurde in Landshut erfolgreich durchgeführt. Über 10.000 Besucher, 102 teilnehmende Firmen und 230.000 Klicks sprechen eindeutig für das Konzept.

 

Zentraler Dreh und Angelpunkt für die Lichtenfelser Ausbildungsmesse ist die Onlineplattform www.ausbildungsmesse-lichtenfels.de.

 

Über die App “Oabat” oder über die Website www.ausbildungsmesse-lichtenfels.de können die Schülerinnen und Schüler Beiträge und Kurzvideos der teilnehmenden Firmen aus der Region ansehen. Mit Hilfe der angebotenen Chat-Funktion können sie direkt mit den Ansprechpartnern der Ausbildungsbetriebe in Kontakt treten und ähnlich wie bei Whatsapp Chatnachrichten austauschen. Push-Nachrichten informieren die Schülerinnen und Schüler, sobald sie von den Betrieben eine Antwort erhalten.

 

Wer sich nicht traut, diesen ersten Schritt über die Chat-Funktion zu gehen, kann die Like-Funktion nutzen und die Firma liken, für die er sich interessiert. Es gibt junge Menschen, die interessiert bei einem Messestand stehen, aber zu schüchtern sind, um das Gespräch zu eröffnen und darauf warten, dass ein Ansprechpartner der Firma auf sie zugeht. Mit einem Like signalisieren sie einer Firma ihr Interesse. Nun können deren Ansprechpartner per Chat mit den Interessenten Kontakt aufnehmen.“

 

Darüber hinaus bietet die App die Möglichkeit, sich direkt für einen Praktikumsplatz oder eine Ausbildungsstelle zu bewerben. „Dadurch wird der Weg zwischen Interesse und Bewerbung besonders kurz“, unterstreicht Niklas Adjan, einer der Gründer von oabat.

 

Für teilnehmende Ausbildungsbetriebe bietet sich so die Chance, den Schülerinnen und Schülern einen Blick hinter die Kulissen zu geben sowie über Praktikums- sowie Ausbildungsplätze zu informieren. Darüber hinaus können sie sich mit den Fachkräften von morgen vernetzen, Nachwuchskräfte kennenlernen und vom eigenen Betrieb bzw. einer Karriere im eigenen Unternehmen überzeugen.

 

Die Handhabung der Plattform ist dabei sehr einfach! Sollten trotz allem technische Fragen auftreten, steht der Support von Oabat gerne zur Verfügung.

 

Selbstverständlich ist eine digitale Messe für viele zunächst neu. Um einen reibungslosen Ablauf der Messe zu gewährleisten, werden deshalb alle zuständigen Lehrkräfte im Vorfeld geschult. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die digitale Messe unter den Schülerinnen und Schülern genauso gut angenommen wird, wie die traditionelle Ausbildungsmesse.

 

Aufgrund der begrenzten Räumlichkeiten an der Berufsschule Lichtenfels konnten bislang etwa 100 Unternehmen an der Ausbildungsmesse vertreten sein Leider musste daher in der Vergangenheit immer wieder Betrieben absagt werden, die gerne an der Messe teilgenommen hätten. Die Durchführung im digitalen Messekonzept bietet nun den Vorteil, dass hier keine Beschränkungen gegeben sind.

 

In den beiden letzten Jahren zählte die Lichtenfelser Ausbildungsmesse jeweils rund 1.000 Besucher. Mit der Ausrichtung im digitalen Gewand, setzen Berufsschule und Arbeitskreis alles daran, um die Nachwuchskräfte von Morgen bei der Berufsorientierung zu unterstützen und so die Grundlage zu schaffen, ihren Traumberuf zu erlernen.

 

Zum aktuellen Stand haben viele Unternehmen für die 24. Lichtenfelser Ausbildungsmesse zugesagt. Die Anmeldung für Unternehmen ist unter www.ausbildungsmesse-lichtenfels.de noch bis zum 16.04.2021 möglich.

 

 

Freundliche Grüße

 

Hartmut Büchner   

Vorsitzender Bereich Wirtschaft

 

Christian Förtsch

Vorsitzender Bereich Schule

 

Cornelia Schaller

Geschäftsführerin